The Perfect Match: Stimmt die Chemie?

Es gibt wenig Schöneres als zwei Menschen, die sich gefunden haben. Das Herzklopfen, die Papierflieger im Bauch, die ganz besondere Verbundenheit und die gemeinsame Entscheidung, ab jetzt den Weg nebeneinander auf Augenhöhe Hand in Hand zu gehen. Eure Chemie stimmt, die Richtung passt. Und diese Verbindung möchtet ihr zelebrieren und mit eurer Hochzeit feiern, ein herrliches Fest der Liebe, genau so, wie ihr es euch vorstellt. Ihr wisst genau, ihr habt euch gefunden. Doch passe auch ich als Fotograf zu euch ins Bild? Bin ich der perfekte Hochzeitsfotograf für euch?

Eure Geschichte. Meine Linse. Der perfekte Hochzeitsfotograf

Ich darf nun schon seit einigen Jahren als Hochzeitsfotograf wundervolle, einzigartige Paare begleiten und ihre Geschichte durch meine Linse erzählen. Dies mache ich mit Leidenschaft, Know-How, sehr viel Hingabe und Liebe zum Detail. Durch meine Erfahrung weiß ich, dass für perfekte Ergebnisse beim fotografischen Begleiten nicht nur zwischen den “Ja”-Sagenden, sondern auch zwischen Fotograf und Paar die Chemie quasi stimmen muss. Deswegen möchte ich hier ein bisschen näher erklären, wie ich arbeite, damit ihr auch für euch entscheiden könnt, ob wir zu Topf und Deckel werden.

Für mich sind Hochzeiten lebhafte Ansammlungen aus intimen, individuellen Momenten. Ein Foto ist für mich ein emotionaler Anker, der diese festhält. Deswegen werde ich eure Geschichte fotografisch so einfangen, wie ich euch sehe und beobachte. Ich werde euch begleiten, ohne euch anzuweisen. Festhalten, ohne zu lenken. So wird es eine Reportage eurer Geschichte, eine Hommage an euch selbst, die eure Essenz fotografisch verewigt. Es werden keine forcierten, gestellten Porträts sein, sondern ehrliche, authentische Aufnahmen eures Tages und eurer Story.

Darf es eine kleine Metapher sein? Mhm, das ist ja alles ganz nett, aber was meine ich denn damit? Mit der Chemie? Stell dir vor, du suchst dir ein Hörbuch raus, kannst aber mit der Stimme, die da erzählt, überhaupt nicht warm werden. So funktioniert es auch mit der Hochzeitsfotografie. Nur wenn die Wellenlänge passt und wir uns “gegenseitig riechen können”, wird eine Zusammenarbeit entstehen, die für beide Seiten passt und letztendlich die perfekte Fotoreportage eurer Hochzeit ergibt. Hier verlassen wir uns ganz auf unser Gefühl und unseren Geschmack.

Fotoreportage: Ja oder Nein?

Ein ganz wichtiger Punkt für mich ist es zu wissen, ob Paare sich eine Fotoreportage für ihre Hochzeit vorstellen können. Wie ihr vielleicht schon bemerkt habt, bin ich mit ganzem Herzen bei der Sache und würde es deswegen sehr schade finden, nur einen winzigen Teil eures Festes begleiten zu dürfen. Deswegen hier ein paar Momente, die ich gerne mit und für euch einfangen würde:

  • Getting Ready: Um auch die Stimmung davor festhalten zu können, würde ich euch vor der Zeremonie ein Stück begleiten. Die Ruhe vor dem Sturm, oder umgekehrt.
  • Getting Married: Keine Sorge, euer Fotograf ist auf Schritt und Tritt bei eurem ganz besonderen, großen Moment mit Feingespür und Respekt für eure Geschichte mit dabei.
  • Getting The Party Started: Ihr habt euch miteinander verbunden – und das muss gefeiert werden. Auch hier bin ich ganz für euch da, um fotografische Anker zu schaffen.

Brautpaar und Vater am Strand - Destination Wedding Zakynthos

Was meint ihr? Stimmt die Chemie? Kann ich der perfekte Hochzeitsfotograf für euch sein? Klickt euch doch noch unter dem Tab “Wedding Stories” durch meine Fotoreportagen der Hochzeiten, die ich bereits begleiten durfte. Schaut euch am besten die gesamte Galerie durch, um ein Gespür dafür zu bekommen, ob dies für euch das Richtige ist. Es ist euer Tag, euer Moment, eure Reise. Ich würde mich freuen, wenn ich eure Liebe für euch durch meine Linse als Fotograf einfangen darf.

0 Comments

Stay In Touch

Alle News IMMER als Erster erfahren! Trag dich gleich ein!